Aktuelles

    Lade Beiträge
  • WVW fordert echten Bestandsschutz für Windenergie-Projekte

    Im Verlauf der mehrjährigen Projektierungszeiträume bei Windenergieprojekten müssen die Projektentwickler eine Vielzahl von Vorarbeiten und Planungen sowie immissionsschutzrechtliche, naturschutzfachliche und genehmigungsrelevante Erhebungen und Gutachten durchführen bzw. erstellen lassen. Die Investitionen in dieser risikobehafteten Projektierungsphase liegen pro Windenergieanlage in einem sechsstelligen Bereich. Die im aktuellen Gesetzentwurf vorgesehene Stichtagsregelung wird ihrem vermeintlichen Zweck, einen Bestandsschutz für getätigten…

  • Stellungnahme zum EEG Referentenentwurf vom 04.03.2014

    Der Wirtschaftsverband Windkraftwerke e.V. (WVW) ist der Aufforderung der Bundesregierung nachgekommen, eine Stellungnahme zum Referentenentwurf für ein neues Gesetz zum Ausbau der Erneuerbaren Energien (EEG) vom 04.03.2014 abzugeben. Diese Stellungnahme steht hier zum Download für Sie bereit.  Des Weiteren haben wir unter anderem gemeinsam mit der Stiftung Offshore Windenergie eine gesonderte Stellungnahme erarbeitet. Diese Stellungnahme…

  • Marktmodell Energiewende

    Der Wirtschaftsverband Windkraftwerke e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Kanzlei Becker Büttner Held (BBH), der größten deutschen Energierechtskanzlei in Berlin, ein „Marktmodell Energiewende“ erarbeitet, das zum Ersatz der irreführenden EEG-Umlage durch Direktverteilung in Echtzeit und Direktvermarktung führt.

  • Leserbrief FAZ

    Der WVW hat zum Artikel „Ökostrom ist kein Selbstzweck“ aus der FAZ vom 30.08.2013 einen Leserbrief an die Herausgeber der FAZ versandt.

  • Stellungnahme des WVW e.V. zum Energiegipfel von Bund und Ländern am 21.03.2013

    Die Stellungnahme können Sie hier herunterladen.

  • Pressemitteilung WVW e.V. 19.03.2013

    Wirtschaftsverband Windkraftwerke e.V. fordert: Keine Schnellschüsse gegen das EEG